abstraktes

abstraktes

1930 bis heute

Wir laden Sie und Ihre Freundinnen und Freunde herzlich zu unserer diesjährigen Frühjahresausstellung ein. Von Anfang März an präsentieren wir 30 Werke von 20 Künstlerinnen und Künstlern, die sich unter den weit zu lesenden Begriff “abstraktes” fassen lassen.

Zu sehen sind neben Werken von bekannten Künstlern, wie Heinz Trökes und Serge Poliakoff, vor allem Objekte und Gemälde von Künstlern, die bislang kaum bekannt sind. Da wären zum Beispiel zwei “sakrale Objekte” der tschechischen, zuletzt in Israel lebenden Künstlerin Paula Mautner. Ein solches Objekt sehen Sie nebenan, Sie schuf Werke, die eigenwillig spirituell sind, mit einer ganz ungewöhnlichen “Mixed-Media”-Technik.

galerie-ahlers-abstraktes-header-rosa

Prominent platziert sind die zwei Werke von Rudolf Mauke. Ihnen sind bestimmt schon einmal Werke von Mauke begegnet, zumindest in der Galerie Ahlers. Sie hängen hier regelmäßig an Wänden, werden oft für Kandinskys, Mirós oder manch Konstruktivisten gehalten, dabei wurden Sie vom in Wolfsburg verstorbenen Künstler Ruldof Mauke (1924-1998) geschaffen. Mauke war künstlerisch ganz eindrucksvoll mit den 1950ern verbunden, sodass einem bei manchen Bildern Nierentische, stilvolle Lichtobjekt-Lampen oder manch Werbeanzeigen-Ranken in den Sinn kommen.

2015 erschien zu Rudolf Mauke ein Katalog. Wir präsentierten damals in einer Ausstellung ausgewählte Werke aus dem Nachlass. Der Katalog war eine der ersten Publikationen, die sich allein diesem Künstler widmete. Den Katalog können Sie in der Galerie Ahlers erwerben (oder über den Shop).

galerie-ahlers-abstraktes-header-rosa

Den Rudolf Mauke haben wir auch gewählt für eine ganz feine Neuheit der Galerie Ahlers. Wir haben uns eine großformatige, achtseitige Zeitung zugelegt. Magazin-artig und teilweise typographisch etwas verspielt erproben wir erstmals die Präsentation der Werke einer Ausstellung in diesem Medium. Die Zeitung können Sie in der Galerie Ahlers erhalten (solange der Vorrat reicht), oder durch einen Klick auf das nebenstehende Bild digital öffnen (etwas komprimiert).

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung zu diesem ersten Magazin der Galerie Ahlers. Sagt es Ihnen zu? Welche Darbietung der Objekte gefällt Ihnen am ehesten? Besuchen Sie und doch in der Galerie und geben uns ein kleines Feedback. Wir freuen uns!

 

Materialien zur Ausstellung
Einladungskarte, .pdf-Datei
Magazin der Galerie Ahlers, .pdf-Datei
Begleitzettel zur Ausstellung, .pdf-Datei

galerie-ahlers-abstraktes-magazin-umschlag
galerie-ahlers-abstraktes-header-rosa