Atelierbesuch bei Ben Willikens

Kürzlich besuchten wir Ben Willikens in seinem Atelier. Willikens, geboren 1939, gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Künstlern der vergangenen Jahrzehnte, wurde kürzlich mit einer Einzelausstellung in der Albertina, Wien, geehrt und momentan mit einer Retrospektive in Sindelfingen präsentiert.

Von 1982 bis 1991 unterrichtete er als Professor für Malerei an der HBK Braunschweig, ehe er an die Akademie der Künste, München, wechselte. In Braunschweig war er unter anderem Professor von Anke Doberauer, Wolfgang Kessler und Sigrid Nienstedt – letztere, beides Meisterschüler:innen – zählen seitdem zu den Künstler:innen der Galerie Ahlers.

Nicht zuletzt deswegen fühlen wir uns Ben Willikens eng verbunden und ließen uns gern von ihm durch sein Atelier führen – ein ausgebauter Kornspeicher über vier Etagen – um uns jüngste Werke am Ort ihrer Entstehung zu präsentieren. Etliche dieser neuen Acryl-Arbeiten, sowie auch zahlreiche vielbeachtete Gouachen können wir nunmehr den Gästen der Galerie Ahlers präsentieren.

Einige Werke zeigen wir Ihnen gehängt – neben Kessler, Nienstedt oder auch Lesser Ury – die Aquarell-Fotocollagen präsentieren wir Ihnen gern auf Anfrage, doch empfehlen wir Ihnen weiterhin auch einen Besuch unseres Shops, indem wir einen Großteil der vorhandenen Werke mit allen nötigen Angaben bereitstellen.

Für Fragen und individuelle Beratungen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

Ihr Oliver Ahlers

Galerie Ahlers
Düstere Straße 21
37073 Göttingen

Werke von Ben Willikens